ZUM ERKER - Lichtdurchflutete Erkerwohnung nächst Votivkirche

Frankgasse, 1090 Wien

Fakten

  • Objektnummer 2278
  • Kaufpreis EUR 1.440.000,–
  • Nutzfläche 133,77 m2
  • Wohnfläche 133,77 m2
  • Zimmer 3
  • Abstellraum 1
  • WC 2
  • Badezimmer 2
  • Baujahr 1889

Nächst Votivkirche, gelegen in einem repräsentativen Stilaltbau, befindet sich diese extravagante Wohnung mit drei großzügigen Wohnräumen, die sich in den Endzügen einer durchgreifenden Sanierung befindet. 

Eckdaten:

WNFL: ca. 133,77 m² 
Zimmer: 3
Badezimmer: 2 (Walk-In Dusche, Badewanne)
WC: 2, eines davon separat
Abstellraum: 1
Kellerabteil: ja
Küche: Anschlüsse vorbereitet
Etage: 3. Stock (1. Stock über Hochparterre und Mezzanin)
geplante Übergabe: Mitte Jänner 2020
Heizung: Fußboden
Kühlung: Deckenkühlung 
offener Kamin: ja

Beschreibung:

Der Architekt Emil Ritter von Förster wusste bereits vor über 130 Jahren, dass die Vollendung in Perfektion einer Eckwohnung mittels Erker zu erreichen war. Diese Wohnung besitzt gleich zwei dieser mächtigen Erker und diese sorgen für Sicht- und Lichtachsen, die so begehrt und einmalig sind wie die Lage neben der Votivkirche. Ein Schlafzimmer wie zu Sissis Zeiten bleibt hier nicht nur ein Traum. Ein Wohn- und Speisesalon in herrschaftlichem Ausmaß kann für private Feste oder einfach als Rückzugsort genutzt werden. Der Kaminofen mit großzügigem Sichtfenster rundet das Ambiente in diesem Raum hervorragend ab. Der durchdacht positionierte Abstellraum samt Waschmaschinenanschluss, zwei Schlafzimmer sowie zwei Bäder sorgen für Annehmlichkeiten auf höchstem Niveau. Neben der hervorragenden Lage und den hochwertigen, extravaganten Materialien, ist die technische Raffinesse zu unterstreichen. Um ein behagliches Wohnklima das gesamte Jahr über zu erzielen, wurde sowohl eine Fußbodenheizung wie auch eine Deckenkühlung vorgesehen, die Räume ohne störendes Gebläse kühlt. Zusätzlich sorgen neue Stil-Kastenfenster in der Wohnung für eine perfekte Symbiose von moderner Technik und traditionellen Wiener Stilelementen. Um die prächtige Wohnung auch zu sichern, sorgt eine integrierte Alarmanlage für das notwendige Sicherheitsgefühl bei längeren Abwesenheiten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektseite WWW.FRANK4.AT



Kosten:

Kaufpreis: € 1.440.000,-
Betriebskosten: ca. € 215,16 brutto inkl. Reparaturrücklage 
Provision: 3% vom Kaufpreis zzgl. 20 % Ust.
 


 




 

Lage und Infrastruktur:

Die Frankgasse liegt im Herzen des alten Stadtkerns, gegenüber der Votivkirche. In ruhiger und charmanter Innenstadtlage mit dem Merkmal der kurzen Wege sind Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus, die Universität Wien, das Burgtheater, der Volksgarten oder die Hofburg sowie zahlreiche Naherholungszonen wie der Donaukanal in wenigen Gehminuten erreichbar.Hierbei ist der Rathausplatz besonders für bekannte und stimmungsvolle Veranstaltungen hervorzuheben, wie der „Wiener Eistraum“, das beliebte „Wiener Filmfestival“ bis hin zu einem der berühmtesten Charity-Events, dem Lifeball.
Der benachbarte Verkehrsknotenpunkt Schottentor, welcher nur wenige Gehminuten von der Frankgasse entfernt liegt, wird von insgesamt 13 Wiener Linien (Straßenbahn, U-Bahn, Bus) frequentiert und bietet somit eine hervorragende Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Die zukünftige Station „Frankhplatz“ der neuen U-Bahn-Linie U5 befindet sich sprichwörtlich vor der Haustüre. Über den Franz-Josefs-Kai gelangen Sie im Handumdrehen zur A4 Ostautobahn und in nur 20 Minuten zum Flughafen. In der Otto-Wagner-Garage, die einen zweiminütigen Fussweg von dem Stilaltbau entfernt ist, können Dauerparkplätze in der Tiefgarage angemietet werden. 
Des Weitern sind viele Geschäfte, die für den täglichen Bedarf dienen, wie eine Apotheke und ein gut sortierter Lebensmittelhändler, in nur zwei Minuten zu Fuss erreichbar.

Wir weisen darauf hin, dass zwischen dem Vermittler und dem Auftraggeber ein wirtschaftliches Naheverhältnis besteht.

Ihr Ansprechpartner

Manuel Hausberger, MSc

Manuel Hausberger, MSc

T
+43 1 890 95 35
M
+43 664 217 17 09
E
mh@lageeins.com

Kontaktieren Sie uns

Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google Datenschutzerklärung sowie Nutzungsbedingungen gelten.

Die Lage

Der neunte Wiener Gemeindebezirk ist auch bekannt als Wiens Ärzte- und Studentenviertel. Aufgrund seiner langen Historie im Gesundheits- und Universitätswesen ließen sich hier bereits im 19. Jahrhundert viele Ärztinnen und Ärzte nieder. So verwundert es nicht, dass sich in diesem Bezirk ebenfalls Österreichs größtes Krankenhaus, das Wiener Allgemeine Krankenhaus, angesiedelt hat. Auch das St. Anna Kinderspital, die Krankenanstalten Goldenes Kreuz und die Wiener Privatklinik, die medizinische Universität, ein Campus der Universität Wien mit zahlreichen Instituten (wie z.B. dem „alten AKH“) sind ebenfalls in diesem Bezirk vorzufinden. Außerdem sind am Alsergrund die meisten Studentenwohnheime der Stadt beheimatet. Eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit ist die Volksoper in der Währinger Straße. Entsprechend seiner Geschichte herrscht bei den Bewohnern am Alsergrund ein vergleichsweise hohes Bildungsniveau. Rund 43 % der Einwohner sind Akademikerinnen oder Akademiker. Außerdem verwandeln die zehn Straßenbahn- und die zwei U-Bahn-Linien den Alsergrund, betreffend der öffentlichen Verkehrsanbindung, zu einem der besterschlossensten Bezirke Wiens.