Über den Dächern der Josefstadt | DG Wohntraum mit privater Dachterrasse & Klimaanlage | Erstbezug

Lerchenfelder Straße, 1080 Wien,Josefstadt

Fakten

  • Objektnr. 4803
  • Miete EUR 1.649,9
  • Nutzfläche 105,87 m2
  • Wohnfläche 82,57 m2
  • Zimmer 2
  • Abstellraum 1
  • WC 1
  • Badezimmer 1
  • Terrasse 1
  • Balkon 1
  • Terrassenfläche 30 m2
  • Balkonfläche 16,56 m2
  • Baujahr 2021

Willkommen Zuhause!

Der St. Georgs Hof im 8. Bezirk wurde in den letzten Jahren liebevoll saniert und vereint nun alt Wiener Lebensgefühl mit moderner Ausstattung direkt an der der Lerchenfelderstraße. Entdecken Sie Ihr neues Zuhause im Herzen der Josefstadt und lassen Sie sich von der zentralen Lage und der gleichzeitigen Ruhe der grünen Innenhöfe des St. Georgs Hofs begeistern. Die Liegenschaft befindet sich vis-a-vis von der Altlerchenfelder Kirche und dem Josef-Strauss-Park. 11 Hauptmietwohnungen, davon 8 lichtdurchflutete Wohnungen in den Regelgeschossen und 3 exklusive Dachgeschosswohnungen warten auf Sie! Wohnungsgrößen von 42 m2 bis 100 m2 passen sich Ihren individuellen Vorstellungen an und verwöhnen Sie mit jeweils großzügigen Balkonen und/oder Dachterrasse. Zusätzlich stehen 18 Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung, die separat angemietet werden können.

Top 40 - DG

Raumaufteilung: Vorzimmer, Abstellraum, WC, Wohnzimmer mit offener Küche und Ausgang auf die Terrasse, 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Balkon & Dachterrasse

  • 1 Schlafzimmer
  • 1 Badezimmer mit Dusche, Badewanne & Doppelwaschbecken
  • 1 WC
  • 1 Abstellraum mit WM-Anschluss
  • Klimaanlage
  • Erstbezug nach Generalsanierung
  • Fußbodenheizung (Gasetagenheizung)
  • Parkett Eiche in Dielen
  • ALU Fenster mit 3-fach Verglasung
  • Hochwertiger Naturstein auf den Außenflächen
  • Wasserentnahmestelle bei den Außenflächen
  • Füllungstüren
  • Sichheitstüre 5-fach Verriegelung
  • Hochwertige Allgemeinflächen
  • Extensive und intensive Begrünungen der Liegenschaft
  • Porphyr Naturstein in den Durchgängen der Höfe
  • Die Einbauküche ist vom Mieter/von der Mieterin auf eigene Kosten zu kaufen. Als Entgegenkommen des Eigentümers bekommt man einmalig EUR 500,00.

UNBEFRISTETE VERMIETUNG 
verfügbar: ab sofort 

Die lage eins GmbH weist auf ein wirtschaftliches Naheverhältnis zum Auftraggeber hin. 

BMM: € 1.649,90 (inkl. BK und 10% UST. )  

Nebenkosten bei Anmietung: 
Kaution: 4 BMM
Provision: 2 BMM zzgl. 20% USt.  
Errichtungsgebühr für den Mietvertag: € 100,00 (inkl. 20% USt.) 

Folgende Wohnungen sind in diesem Projekt noch verfügbar:

DG
Top 38 | 90,52 m2 | EUR 1.822,17
Top 37 | 99,82 m2 | EUR 1.995,00

4. OG
Top 35 | 62,61 m2 | EUR 1.049,00
Top 34 | 79,29 m2 | EUR 1.334,46
Top 31 | 45,49 m2 | EUR 765,60
Top 30 | 74,45 m2 | EUR 1.249,00

3. OG
Top 27 | 79,68 m2 | EUR 1.341,01

2. OG
Top 21 | 61,01 m2 | EUR 949,00
Top 20 | 76,83 m2 | EUR 1.208,54

1.OG
Top 10 | 42,13 m2 | EUR 649,00

Ihr Ansprechpartner

DI Constantin Mayer

DI Constantin Mayer

T
+43 1 890 95 35
M
+43 676 660 7829
E
cm@lageeins.com

Kontaktieren Sie uns

Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google Datenschutzerklärung sowie Nutzungsbedingungen gelten.

Die Lage

Im 18. Jahrhundert sind Adelige gerne in den kleinsten Bezirk der Stadt, der Josefstadt, gezogen und prägten dabei dessen Anspruch an den Baustil der Liegenschaften. So sind rund 75% aller Gebäude im achten Wiener Gemeindebezirk vor 1919 erbaut und zeigen sich oftmals mit stilvoll dekorierten Fassaden und repräsentativen Eingangshallen. Die unterschiedlichen kulturellen Institutionen der Josefstadt verwandeln diesen Bezirk auch zu einem Platz der Künste. Das charmante Theater in der Josefstadt ist das älteste bestehende Theater Wiens. Es wurde im Jahr 1788 gegründet und beschäftigte seither namhafte Persönlichkeiten wie Richard Wagner, Ludwig van Beethoven, Johann Nestroy und Ferdinand Raimund. Weitere wichtige Bauten in diesem Bezirk sind etwa das Landesgericht und das Palais Schönborn, in welchem sich das Österreichische Museum für Volkskunde befindet. Die vielen Radwege und die gute Infrastruktur sorgen für ein rasches Vorankommen. Mit nur 0,34 PKWs pro Einwohner liegt die Josefstadt nicht unbegründet weit unter dem Wiener Durchschnitt.